Losgelassen (Vorschuss 5)

  • Releasedate: 07 / 2017
  • Producer: Rewind
Track herunterladen

// Zusätzliche Infos

Anders als die bisherigen Songs der Vorschuss-Reihe ist dieser Song kein ausrangierter Albumkandidat, sondern unabhängig vom Album entstanden.

1. Part:
ich wollte sehr  lange vor dir fliehen und bin doch jahrelang nicht ausgebüchst
du hieltst mich berauscht zurück und hast mich in die Couch gedrückt
an jeder Ecke meines Lebens stand ein Baugerüst
mit deiner Hilfe hab ich die Gedanken daran ausgeknipst
und auch wenn’s schaurig klingt
ich hab dich behandelt wie ’nen Hauptgewinn
bin ausgeflippt weil du mal nicht zu Hause bist
dich schön geredet auch wenn du mir keine gute Aussicht gibst
ist eigentlich überhaupt nicht schlimm, der Vorteil: Ich besauf mich nicht
und ich schreib ganz bewusst nicht deinen Namen aufs Papier
weil ich nicht weiß wer das mal hört und mich dann damit konfrontiert
nur deshalb hab ich das kaschiert
denn du warst schon damals für mich ein Verhängnis das ich nur sehr schwer bezwang
und ich will nicht nochmal dass das passiert
du hast mich jahrelang regiert und ich das damals nicht kapiert
wenn jemand darauf angespielt hat jede Warnung ignoriert
die haben keinen plan wenn sie mir sagen wie viel Schaden du bewirkst
obwohl ich innerlich auch wusste wie viel Wahrheit darin liegt
und die ;oral von diesem Lied:
Ich hab zwar lange schon gewusst du tust mir nicht gerade gut und trotzdem gar nicht reagiert
bis zum Punkt an dem der Selbsthass meine Narrheit überwiegt
Und mich zum Handeln zwingt, nur so hab ich dich gnadenlos besiegt
Ich hab dich losgelassen
Hook:
Und ich bin froh dass ich das tat
Du hast mich schon zu lang versklavt
Ich hab dich losgelassen
Und bin ohne dich erstarkt
In der Not warst du zwar da
Aber dein Trost war auch Gefahr
Ich hab dich losgelassen
Manchmal trauer ich um dich
Doch im selben Augenblick wird klar: Ich brauch dich eigentlich nicht
Ich hab dich los gelassen
Ich hab dich los gelassen
2. Part:
Liegt auf der Hand dass ich für dich nach all den Jahren nicht grad wenig empfinde
ich hab dir schließlich fast die Hälfte meines Lebens gewidmet
könnt kaum pathetischer klingen
doch in dem Umstand liegt wohl etwas das mich redlich bestimmte
und uns auf ewig verbindet
was ich mit dir erlebte war zwar nicht der Weg an die Spitze
aber prägte mein Wesen doch mit unzähligen Schritten
jede einzelne Erinnerung erzählt ’ne Geschichte
und ist so kostbar ich will keine davon jemals vermissen
Doch deine sehr geschätzte Art mit all der Wärme die du gabst
bis zu dem Schmerz den du mir nahmst, wird heute mehr und mehr zur Qual
wenn ich ’nen Text verfass entfernen wir uns grad
anscheinend sind wohl meine Nerven nicht aus Stahl denn ich verwerf‘ ihn wieder mal,
und zwischen Kommentaren von unbekannten Menschen und Freunden
dass es ’ne Schande sei so unbedacht Talent zu vergeuden
versuch ich hundert Mal den Text hier von neuem
um dann am Ende wieder nichts bis auf den Boomerang-Effekt zu erzeugen
in der Verhaltensweise spiegelt sich bereits das, was sich Krise schimpft
die Einsicht dass wir beide mittlerweile zu verschieden sind
weil reichlich neid in mir entspringt, mich weiter in die Knie zwingt
entsteht ein Trennungswunsch auch wenn es scheint, dass es mit nie gelingt
dich loszulassen
Hook:
ich fühl mich ohne dich allein, auch wenn es notwendig erscheint
dich endlich loszulassen
doch dann holt’s mich wieder ein, du bist ein so prägnanter Teil
wie soll ich ohne dich bloß sein?
dich einfach loszulassen
scheint erstrebenswert genug
doch um es durchzuziehen fehlt mir wohl der Mut
ich schaff es nicht dich endlich loszulassen
dich endlich loszulassen