Wir im Konjunktiv (Vorschuss 4)

  • Releasedate: 11 / 2016
  • Producer: Rewind
Track herunterladen

// Zusätzliche Infos

Einer der letzten Songs, der im Zuge der Albumproduktion entstanden ist. Nach längerer Überlegung hat er allerdings keinen Platz auf dem Album bekommen – überwiegend aus konzeptionellen Gründen.

Ich hab‘ keinen Plan wie es dir geht
wir haben uns immerhin seit Jahren nicht gesehen
ich weiß nicht mal, wo du gerade eigentlich lebst
ich könnte fragen, doch glaub manchmal, es ist dafür schon zu spät
hätte man uns damals mal erzählt,
dass es später mal so wird, wir hätten’s sicher nicht geglaubt
wir waren uns immer so vertraut, aber wir nahmen diesen Weg
und oft hab ich zurückgeschaut und ja ich sah, es ist okay, denn

Hook:
wir haben uns das so ausgesucht
vielleicht war es auch vorbestimmt, wer weiß das schon
es jetzt noch zu verändern steht uns auch nicht zu
und vielleicht wär’s ja am Ende trotzdem gleich gekommen‘

Jeder noch so schwere
weg den wir nahmen, ist das Ergebnis von Wahlen,
die wir gelegentlich trafen,
ich bin zwar glücklich, dieses Leben zu haben, bereu‘ die wenigsten Taten
doch ab und zu mal da quält mich die Frage
was wäre, wenn..?

1. Part:
nichts, das grad so schwer wie diese Frage wiegt
’ne sehr komplexe Frage, die sich quer durch diese Jahre zieht
sehr schmerzhaft, dennoch kram ich sie
gelegentlich hervor und such ’ne Antwort, so als ob’s da nur entfernt sowas wie Wahrheit gibt
wieso sie durchdenken, wenn die Optionen nicht enden,
die sich ergeben, sobald winzige Faktoren sich ändern?
ich weiß es auch nicht, aber so sind halt wir komischen Menschen,
wir sind mit logischen Grenzen nicht immer sofort zu bremsen
und deshalb frag ich mich, was wär, wenn wir nicht aufgegeben hätten
dran zu glauben es geläng‘ uns doch ’nen Ausweg zu entdecken
und dem Kerker zu entkommen, in den die Außenwelt uns steckte
was wär‘ wohl aus uns geworden? Ich kann’s auch nicht wirklich schätzen
vielleicht hätten wir bis heut den Traum gelebt, den wir teilten
wer weiß, vielleicht gäb’s im „Vielleicht“ auch einen Weg für uns beide?
wir können es eh nicht beweisen und nicht sehr viel dazu sagen
Außer eines, wir beide wir werden’s niemals erfahren
doch ist okay, denn

Hook:
wir haben uns das so ausgesucht
vielleicht war es auch vorbestimmt, wer weiß das schon
es jetzt noch zu verändern steht uns auch nicht zu,
und vielleicht wär’s ja am Ende trotzdem gleich gekommen‘

Jeder noch so schwere
weg den wir nahmen, ist das Ergebnis von Wahlen,
die wir nun eben ertragen,
ich bin zwar glücklich dieses Leben zu haben, bereu‘ die wenigsten taten
doch gibt’s gelegentlich tage, da frag ich mich

2. Part:
was wäre, wenn
wir noch eine zweite Chance erhielten, die Entscheidung revidierten, ums noch einmal zu probieren?
wer weiß was dann passierte?
vielleicht würd‘ das mit uns beiden dann auf einmal statt zu scheitern funktionieren
was wäre wenn wir all die Jahre des Schweigens, die wir gerade durchschreiten,
auf einen Schlag ohne Zweifel durch neue Wahlen vereiteln?
wenn wir die Möglichkeit bekämen uns nochmal zu entscheiden,
würden wir’s tun, wenn wir wüssten, was wir dann damit erreichen?
Ist schwer zu sagen wahrscheinlich ist es auch gut so wie es ist
denn du und ich wir sind dazu, vermutlich nicht bestimmt
und was auch immer unsre Zukunft nun betrifft
ob sie bereits schon von Geburt an wie mit Schrift in einem Buch besiegelt ist
oder sich zufällig ergibt, wir können halt nun mal nicht zurück
um Alternativen mal auszuprobieren, nur das ist uns wirklich gewiss
auch wenn der Umstand mich gelegentlich sehr unzufrieden stimmt
ich schätze dennoch jede einzelne Sekunde die verstrich

Hook:
denn wir haben uns das so ausgesucht
vielleicht war es auch vorbestimmt, wer weiß das schon
es jetzt noch zu verändern steht uns auch nicht zu,
und vielleicht wär’s ja am Ende trotzdem gleich gekommen‘

Jeder noch so schwere Weg, den wir nahmen,
der übersät ist mit Narben, ist das Ergebnis von Wahlen,
ich bin zwar glücklich dieses Leben zu haben, bereu‘ die wenigsten Taten
doch gibt’s gelegentlich Tage, da frag‘ ich mich
was wäre, wenn..?

3. Part:
manchmal würd ich’s liebend gern erfahren
manchmal denk ich, es ist besser, dass es niemand weiß
am Ende bleibt es eine viel gestellte Frage
und jeder Konjunktiv wohl nur ein lächerliches Spiel mit Zeit
doch wenn ich’s spiele dann beweg ich mich gerne durch Paralleluniversen,
in denen ich Szenen entwerfe, wie unser Leben wohl wäre,
könnt‘ man die Würfel nochmal nehmen und werfen
bis ich zurück in unsere Gegenwart kehre

Hook:
denn ich hab sie mir so ausgesucht
vielleicht war sie auch vorbestimmt, wer weiß das schon
sie jetzt noch zu verändern steht mir auch nicht zu,
und vielleicht wär’s ja am Ende trotzdem gleich gekommen‘

Denn vielleicht war das der vorgeschriebene Weg,
dem trotz der Hoffnungen zu wählen, am Ende doch niemand entgeht,
ich hoffe, dort wo du grad lebst
hast du Zufriedenheit gefunden und falls nicht, dass du dich deshalb nicht mit Konjunktiven quälst, denn

Wir haben uns das so ausgesucht
vielleicht war es auch vorbestimmt, wer weiß das schon
es jetzt noch zu verändern steht uns auch nicht zu,
und vielleicht wär’s ja am Ende trotzdem gleich gekommen‘

Nicht jeder noch so gute Plan ist beständig,
klingt trivial doch letztendlich war das ’ne harte Erkenntnis,
ich trag sie klar im Gedächtnis und hoffe da, wo du jetzt bist,
hast du dein Glück tatsächlich finden können und fragst dich nicht ständig
was wäre, wenn..?